Victor Bellver-Landete 2019
Victor Bellver-Landete 2019 

So wirkt Mikroglia


Zur Übersicht

Mikroglia sind Zellen, Teile des zentralen Nervensystems und haben ihre Hauptaufgabe in der Immunabwehr. Die Funktion von Mikroglia bei einer Querschnittsverletzung blieb über Jahrzehnte unklar. Lange Zeit galt die Aktivierung von Mikroglia generell als schädlich für Neurone und Gliazellen. Sie wurden zwar oft in einen Topf mit der Funktion der Fresszellen, den Makrophagen, geworfen, haben aber unterschiedliche Zellpopulationen und unterschiedliche Aufgaben. Mikroglia häuft sich schnell an einer Verletzungsstelle an und vermehrt sich beträchtlich kurz nach einer Verletzung.

Was sind die neuen Erkenntnisse?
Steve Lacroix und seine Kollegen von der Universität Laval, Kanada, heben mehrere Aspekte hervor. Zum einen spielt Mikroglia tatsächlich eine wesentliche Rolle bei der Ausbildung der glialen Narbe, indem sie die Ausdehnung der Verletzung eindämmen. Die positive Wirkung der Mikroglia tritt in der ersten Woche nach Verletzung auf.
Außerdem wirkt Mikroglia an der Schnittstelle von gesundem Gewebe und Astrozyten, die das Narbengewebe bilden. Die positive Wirkung setzt ein, sobald ruhende Mikroglia aktiviert werden und sich vermehren. So eine Aktivierung erreichen Moleküle wie Insulin-like growth factor (IGF-1).
Mikroglia schützen damit vor dem Untergang von Neuronen und Oligodendrozyten nach einer Verletzung. Umgekehrt zeigten Experimente, dass nach der Entfernen von Mikroglia ein größerer Gewebsschaden und eine Verschlechterung der motorischen Funktion vorliegt.
Abschließend ist es den Forschern zudem gelungen, die die gewebeschützende Funktion der Mikroglia zu fördern und so die Erholung nach einer Querschnittsverletzung zu verbessern. Hierzu verabreichten sie lokal den Zellvermehrungsfaktor M-CSF. 

Diese Entdeckung könnte ein wichtiger Anstoß für die klinische Forschung sein und neue Ideen hervorbringen. So könnte man zukünftig Mikroglia als Therapie nutzen, die das Nervengewebe nach einer Rückenmarksverletzung eindämmt und schützt.

Diese Studie wurde von Wings for Life unterstützt und im Journal “Nature Communications“ veröffentlicht.

 

Quelle:“Microglia are an essential component of the neuroprotective scar that forms after spinal cord injury” by Bellver-Landete V, Bretheau F, Mailhot B, Vallières N, Lessard M, Janelle ME, Vernoux N, Tremblay MÈ, Fuehrmann T, Shoichet MS, Lacroix S. Published in February 2019 in the journal Nature Communications.