Minocyclin reduziert autonome Überreizung


Zur Übersicht

Die Gabe des Antibiotikums Minocyclin kurz nach einer Rückenmarksverletzung kann die Überaktivierung des autonomen Nervensystems verringern. Das könnte lebensbedrohliche Situationen vermeiden.

Spricht man von einer Autonomen Dysreflexie (auch Hyperreflexie) bedeutet das eine Überaktivität des autonomen Nervensystems, also dem Teil des Nervensystems, das automatisch ablaufende Vorgänge im Inneren des Körpers reguliert. Sie kann sich plötzlich entwickeln und z.B. einen starken Bluthochdruck verursachen. Somit gilt sie als medizinischer Notfall. Wird sie nicht umgehend und korrekt behandelt, kann sie zum Schlaganfall und – im schlimmsten Fall - sogar zum Tod führen.

Was dahinter steckt
Angenommen ein hoch-querschnittsverletzter Patient hat eine volle Blase. Die Nerven können diese Information aufgrund der Verletzung nicht mehr adäquat weiterleiten. Ein unkontrollierter Reflex sorgt dann dafür, dass das vegetative Nervensystem übermäßig stimuliert wird. Das führt zu einer Verengung der Blutgefäße; der Blutdruck steigt stark an.

Was ist Minocyclin?
Minocyclin ist ein häufig eingesetztes Antibiotikum und wird zur Behandlung von Infektionen eingesetzt. Experimentelle und klinische Phase-2-Studie am Menschen zeigten, dass Minocyclin aber auch die Nervenzellen schützen und so Bewegungen nach einer Rückenmarksverletzung verbessern kann.

Spannende Studie
Eine Gruppe kanadischer Wissenschaftler unter Leitung von Dr. Andrei V. Krassioukov stellte nun fest, dass Minocyclin einen positiven Effekt auf die autonome Dysreflexie hat.
Anhand eines experimentellen Modells wurde im Labor beobachtet, dass Minocyclin die Größe einer Rückenmarksverletzung verringert. So wird die Anzahl der Neuronen, die sie durchqueren, erhöht und die Schwere der autonomen Dysreflexie zumeist reduziert.
Zukünftige Arbeiten und klinischen Studien werden die Wirkungen von Minocyclin weiter untersuchen.

Diese Studie wurde im Journal of Neurotrauma und in BMJ Open veröffentlicht.

 

Quelle: “Minocycline Reduces the Severity of Autonomic Dysreflexia after Experimental Spinal Cord Injury”. Squair JW, Ruiz I, Phillips AA, Zheng MMZ, Sarafis ZK, Sachdeva R, Gopaul R, Liu J, Tetzlaff W, West CR, Krassioukov AV. Journal of Neurotrauma, September 2018.