Kleiner Mensch mit großem Kampfgeist


Zur Übersicht

Von einem Moment auf den anderen war der kleine Emerson in großer Gefahr. Die Familie bangte um sein Leben.

Emerson ist aufgeweckt und wirkt fröhlich. Hinter seinem Lachen verbirgt sich aber eine aufreibende Geschichte. Die Geschichte eines Kämpfers. Im Alter von eineinhalb Jahren bildet sich eine Zyste an der Wirbelsäule und drückt sein Rückenmark ab. Die Folge: Inkomplette Querschnittslähmung ab dem sechsten bzw. siebten Halswirbel. Für seine Eltern eine Katastrophe. „Der Tag, an dem wir erfuhren, dass unser Kind nicht mehr gehen kann, war der schlimmste in unserem Leben. Es bricht einem das Herz“, sagt Emersons Mama Anna-Marina.

Nach einer Zeit der Wut, der Trauer, Angst und Überforderung beschließt die fünfköpfige Familie, mit dem schweren Schicksal des jüngsten Kindes umzugehen und schafft eine gewisse Normalität. Emerson lernt Rollstuhltennis und Basketball, trifft Gleichaltrige und wird schließlich auch altersgerecht eingeschult.
Dann, 2020, verschlechtert sich sein Gesundheitszustand dramatisch.

Emerson kämpft mit hohem Fieber, Schüttelfrost, seine Herzfrequenz schießt in die Höhe. „Unsere schlimmsten Albträume wurden wahr. Unser Kind infizierte sich – trotz größter Vorsicht – mit Covid-19.“ Genau wie Beine, Arme oder Hände wird auch das Immunsystem vom zentralen Nervensystem kontrolliert. Bei der Verletzung des Rückenmarks wurde so auch Emmersons Immunsystem auf eine gewisse Weise "gelähmt". Das Virus ist für ihn deshalb lebensbedrohlich. „Wir verzweifelten und fragten uns, was wir noch alles durchmachen müssen“, so Anna-Marina.

Tagelang bangt die Familie um das Leben des kleinen Jungen. Bis sich sein Zustand endlich verbessert. Nachdem er außer Lebensgefahr ist, darf Emerson sich zu Hause in Südostengland in Quarantäne erholen; seine Eltern und Geschwister kümmern sich rund um die Uhr um ihn. „Uns geht es wieder gut. Wir sind unendlich dankbar dafür, dass die Krankheit bei Emerson recht mild verlaufen ist.“

Wings for Life fördert weltweit Forschungsprojekte, damit Querschnittslähmung heilbar wird. Um uns zu unterstützen, können Sie beim Wings for Life World Run teilnehmen oder hier an uns spenden. Vielen Dank!