Eventreihe am Campus


Zur Übersicht

Die Studierenden des FH Johanneum Graz legen sich ganz schön ins Zeug. Im Zuge ihres Studiums „Management internationaler Geschäftsprozesse“ haben sie freiwillig Events zugunsten von Wings for Life organisiert. Birgit Burböck motiviert Studenten seit 2011 dazu, für die gute Sache aktiv zu sein. Weil sie kürzlich Mama geworden ist, wurden die Bachelorstudenten dieses Mal von Kollegin Andrea Kling betreut. „Ich bin ganz offen auf unsere Studis zugegangen“, erzählt sie. Fast der gesamte Jahrgang will sich engagieren und schließt sich zu Organisationsteams zusammen. „Ich war sofort begeistert von ihrer Kreativität und Einsatzbereitschaft. Immerhin machen sie das in ihrer Freizeit.“

Wuzeln, feiern, tanzen
Die Studentinnen und Studenten planen unterschiedlichste Events. Anton, Projektkoodinator des Riesenwuzzler Turniers ist stolz: „Uns haben die unterschiedlichsten Firmen unterstützt. Das half, die Kosten niedrig zu halten.“


Carolin koordiniert ein Oktoberfest. „Es war lustig und facettenreich. Wir Studenten haben alle an einem Strang gezogen, das hat uns zusammengeschweißt.“


Mira, die Projektkoordinatorin von Charity in Concert freut sich über die Spendenfreudigkeit der Gäste. „Wir haben mit Popcorn, Donuts und Wraps viele Spenden unserer Gäste gesammelt.“


Und warum ausgerechnet für die Rückenmarksforschung? Für Hanna, Gesamtprojektkoordinatorin der Charity Events klar: „Menschen mit einer Querschnittslähmung sind in den einfachsten Sachen dieser Welt behindert. Jeder soll die Freiheit spüren, und aufstehen, rennen, hüpfen, oder tanzen können wann er möchte.“ 

Die Veranstaltungsreihe war ein Riesenerfolg, am Ende des Jahres wurden 7.688,08 Euro an Wings for Life übergeben. „Es war schon anstrengend, aber vor allem lustig und bereichernd“, freut sich Andrea Kling über das Großprojekt ihrer Studenten. „Ich bin irre stolz auf diese Leistung.“ 



Auch wir möchten uns von Herzen für diese tollen Events bedanken. Wie gewohnt investieren wir 100% jeder Spende in die Rückenmarksforschung, um Querschnittslähmung zu heilen. Hier können auch Sie uns unterstützen.