© Unsplash

Ein Molekül, zwei entgegengesetzte Wirkungen


Zur Übersicht

Nach einer Querschnittsverletzung gelingt es geschädigten Nervenzellen nicht, wiederauszuwachsen. Erstens weil sie altern und damit die Fähigkeit zur Regeneration verlieren. Und zweitens bilden bestimmte Zellen im Umgebungsgewebe, sogenannte Sternzellen (Astrozyten), nach einer Verletzung eine Barriere im Sinne einer Narbe aus. Somit beschränken sie weiteres Wachstum.
Das Molekül RhoA nimmt hemmenden Einfluss sowohl auf die Nervenzellen als auch auf die Astrozyten. Bis vor kurzem war aber nur der Effekt auf die Nervenzellen bekannt. Dieses Wissen hatte bereits zu einer 2018 veröffentlichten, klinischen Studie geführt. Die Idee dabei war, den blockierenden Effekt von RhoA in den Nervenzellen aufzuheben. Bedauerlicherweise wurde die Studie vorzeitig abgebrochen, da sich kein durchschlagender Effekt zeigte.

Der Wirkung auf der Spur
Neurowissenschaftler um Frank Bradke veröffentlichten nun Grundlagenerkenntnisse, die das Scheitern der klinischen Studie erklären. Ihnen ist es gelungen, die Wirkungsmechanismen von RhoA näher aufzuschlüsseln. Sie konnten den hemmenden Effekt nicht nur auf die Nervenregeneration, sondern auch auf die Ausbildung einer Barriere im Umgebungsgewebe näher beschreiben.

Die richtige Bremse lösen
Mit diesem Wissen haben die Wissenschaftler einen raffinierteren Zugang gewählt. Sie haben es geschafft, die Konzentration von RhoA nur in den Nervenzellen herabzusetzen, ohne das Umgebungsgewebe zu beeinflussen. Dieses Szenario, bei der sinnbildlich die Bremse nur an der passenden Stelle gelöst werden kann, bietet einen vielversprechenden Ansatz. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie diese Herangehensweise auf Zellebene angewandt werden kann.

Diese Studie wurde in der Zeitschrift Neuron veröffentlicht und von Wings for Life unterstützt.

Quelle: Stern S, Hilton BJ, Burnside ER, Dupraz S, Handley EE, Gonyer JM, Brakebusch C, Bradke F. RhoA drives actin compaction to restrict axon regeneration and astrocyte reactivity after CNS injury. Neuron. 2021 Nov 3;109(21):3436-3455.e9. doi: 10.1016/j.neuron.2021.08.014. Epub 2021 Sep 10. PMID: 34508667

In unseren Basisinformationen finden Sie medizinisches Hintergrundwissen zur Querschnittslähmung. Das Wings for Life Glossar bringt Ihnen die Fachbegriffe näher.