Diese App hilft beim Tanken


Zur Übersicht

Für Menschen mit einer körperlichen Beeinträchtigung kann Tanken zu einer riesigen Herausforderung werden. An einer Tankstelle angekommen, müssen sie häufig das Tankstellenpersonal auf sich aufmerksam machen und dann auf Hilfe hoffen. 

Um für die Fahrer oft unangenehmes Hupen oder langes Warten zu vermeiden, hat ein querschnittsverletzter Engländer eine besondere App entwickelt. 

FuelService hilft erst, eine registrierte Tankstelle in der Nähe zu finden. Im nächsten Schritt wird diese im Namen des Betroffenen kontaktiert. Sobald es seitens der Tankstelle ein GO gibt, kann der querschnittsverletzte Fahrer losfahren und wird von einem Mitarbeiter erwartet, der beim Tanken hilft. 

In England ist die App bereits ein großer Erfolg und kann an jeder Shell Tankstelle genutzt werden. In Deutschland läuft derzeit ein Pilotprojekt an einigen Aral-Tanstellen. Mehr Infos finden Sie unter https://fuelservice.org/de/index.html