Antrag auf Fördermittel


Wings for Life ist eine gemeinnützige Privatstiftung und fördert Grundlagen- sowie klinische Forschung, die sich mit dem Thema Rückenmarksverletzung befasst. Es können Forschungsprojekte zu allen Aspekten einer Rückenmarksverletzung/Querschnittlähmung, sowie zu Nervenregeneration und Neuroprotektion eingereicht werden.
Zur Förderung eingereichte Forschungsprojekte sollten ein möglichst großes translationales Potenzial haben. Klinische Projekte können in den Bereichen Diagnostik, Akutversorgung (Chirurgie), Neurologie, Urologie, Rehabilitation sowie in verwandten Gebieten angesiedelt sein, die das Feld Querschnittslähmung betreffen.

 

Wings for Life bietet folgende Förderformate

A. Individual Grants (Individualförderung)

Dieses Fördermodell zielt darauf ab, das Gehalt des Antragstellers (Wissenschaftler, Doktorand und/oder technischer Assistent) abzudecken. Hiermit sollen Nachwuchsforscher ermutigt werden, im Bereich der Regeneration und Genesung tätig zu werden, neue Ideen zu entwickeln und/oder bisherige wissenschaftliche Erkenntnisse aus anderen Forschungsfeldern in die Rückenmarksforschung einzubringen.

 

B. Project Research Grants (Projektförderung)

Dieses Fördermodell finanziert ganze Forschungsprojekte. Die Fördermittel decken Personalkosten, Ausstattungskosten, Verbrauchsmittelkosten usw. ab.

 

C. Wings for Life  Accelerated Translational Program (ATP)  (klinische Studien)

Auch für erfolgversprechende Ansätze ist der Weg von der wissenschaftlichen Entdeckung zur klinischen Anwendung lang und schwierig. Die Gründe dafür liegen in der Komplexität von klinischen Studien, der Patienten Rekrutierung, den behördlichen Auflagen und den hohen Kosten. Wings for Life hat ein Programm ins Leben gerufen, das den Weg in die klinische Anwendung unterstützen und beschleunigen soll.

Das ATP möchte Antragsteller bei der klinischen Translation von hochkarätigen, erfolgversprechenden Therapieansätzen helfen und bietet ein Netzwerk von Klinikern und Experten für klinische Studien. Je nach Erfordernis, kann die Expertise und Unterstützung der verschiedenen Mitglieder dieses Netzwerkes zu Rate gezogen werden um einen erfolgversprechenden Therapieansatz möglichst konsequent und effizient in die Klinik zu bringen.

Im ATP möchte Wings for Life frühe Stadien klinischer Studien (inklusive diagnostischer Studien und Interventionsstudien) fördern.

  

Zweistufiges Antragsverfahren

Vor dem Einreichen eines vollständigen Antrags in jedem der Förderformate sind die Antragsteller aufgefordert, eine Kurzfassung (Executive Summary) ihres Projektes an Wings for Life zu schicken. Bitte nutzen Sie für die Förderformate A) und B) unser online Antragsverfahren unter: science.wingsforlife.com

Die Antragsunterlagen für klinische Studien (C) finden Sie im Download-Bereich. Bitte schicken Sie die executive Summary per Email an verena.may@wingsforlife.com und markus.boettinger@wingsforlife.com

Eine Zusage mit der Aufforderung, einen vollständigen Antrag zu stellen oder eine Ablehnung erfolgt kurzfristig.

 

Abgabefristen für die kommende Förderperiode

  • Einreichung der Kurzfassung (Executive Summary) bis 2. September 2019
  • Einreichung des vollständigen Antrags bis 2. November 2019

 

Keine Antragsfristen für das Accelerated Translational Program (ATP)

  • Executive Summaries können jederzeit eingericht werden (bitte per Email unter Verwendung des untenstehenden zip-files)
  • Vollanträge können nur nach Aufforderung eingereicht werden – der Bescheid über die Annahme eines Vollantrags erfolgt innerhalb eines Monats nach Einreichung der Kurzfassung

 

Ihre Ansprechpartner/in
Dr. Verena May
E-Mail: verena.may@wingsforlife.com
Telefon: +43 (0)662 6582-4246

Dr. Markus Böttinger
E-Mail: markus.boettinger@wingsforlife.com
Telefon: +43 (0)662 6582-4242