Zhigang He, Children's Hospital Harvard Medical School, Boston, USA

Neuer „Schalter“ für Nervenregeneration

Gefördert in: 2009, 2010, 2011


Zur Übersicht

Die mTOR-Kaskade ist elementar für das Wachstum junger Nervenzellen. Bei reifen Nervenzellen ist es weniger aktiv und im Falle einer Nervenverletzung kommt es gar zum Erliegen. Zwei Proteine, PTEN und TSC1, scheinen für diese Herunterregulierung entscheidend zu sein.
Entfernt man diese Proteine, dann zeigen die Nervenfasern eine dramatische Regenerationsfähigkeit. Es erscheint sehr plausibel, dass die Blockade dieser Proteine (PTEN und TSC1) die nerveneigene Fähigkeit zum Wachstum wieder ankurbeln könnte. Die Arbeitsgruppe ist nun auf der Suche nach geeigneten Hemmstoffen für diese Proteine.