Zhigang He, Children's Hospital Harvard Medical School, Boston, USA

Modulation von zwei Signalwegen durch PKC-Verminderung und CAMP-Erhöhung

Gefördert in: 2006, 2007, 2008


Zur Übersicht

Nach Verletzungen bilden Nervenfasern das Protein Kinase C (PKC), was zu einer Rückbildung der Nervenfasern führt und neue Verbindungen verhindert. Ein weiteres Problem besteht darin, dass Nervenfasern, die wieder auswachsen, auch zum richtigen Zielort im Rückenmark geleitet werden müssen, damit es zur Wiederherstellung der Rückenmarksfunktion kommen kann. Ein neues Projekt führt dazu Experimente durch. PKC-Hemmstoffe sollen das Nervenwachstum im Rückenmark anregen. Spezielle Präparate sollen den CAMP-Wirkspiegel erhöhen und somit das Nervenfaserwachstum fördern, um die Ausbildung funktioneller Nervenverbindungen zu begünstigen. Diese Prozesse werden an Nervenfasern im Rückenmark getestet, die für unterscheidendes Fühlen und für erlernte motorische Funktionen wichtig sind.