Armin Curt
Armin Curt 
Armin Curt, Paraplegikerzentrum Universitätsklinik Balgrist, Zürich, Schweiz

EMSCI: Von der Dokumentation zur Intervention

Gefördert in: 2011, 2012, 2013, 2014, 2015


Zur Übersicht

Hintergrundinformation zu EMSCI (European Multicenter Study about Spinal Cord Injury)

Seit dem Start 2001 hat EMSCI sich zu einem Netzwerk bestehend aus 19 Querschnittszentren in 7 europäischen Ländern entwickelt und hat sehr erfolgreich die prospektive Erfassung der klinischen und funktionellen Ergebnisse von mehr als 2000 rückenmarksverletzten Patienten etabliert. Seine besondere Stärke liegt in der prospektiven longitudinalen Erfassung der klinischen und elektrophysiologischen Daten, die den neurologischen Verlauf und das funktionelle Ergebnis während der Rehabilitation von rückenmarkverletzten Patienten abbilden und dokumentieren.

Ansatz für klinische Interventionen

Während der Verlauf der Erholung bei rückenmarkverletzten Patienten nachvollzogen werden kann, bleibt unklar welche Interventionen (d.h. Rehabilitationsmaßnahmen) routinemäßig bei der Rehabilitation von Rückenmarksverletzungen angewandt werden und wie sie den Verlauf der Erholung beeinflussen. Für eine bessere Bewertung der Maßnahmen, die erforderlich sein um den Erholungsprozess effektiv zu beeinflussen und klinisch bedeutsame Verbesserungen zu erreichen, sollen zwei Bereiche genauer zu evaluiert werden:
•    die Domain Zeit der Erholung  (Beginn, Dauer der Behandlung, Zeitverlauf )
•    die Domain Intensität der Rehabilitation (Häufigkeit, Intensität, Bereich, wie obere Extremität, Blase-Darm, Mobilität etc.)


Die Erkenntnisse sind grundlegend wichtig für die qualitative und quantitative Bewertung einer Intervention in Bezug auf die Ergebnisse und für die Einschätzung, was für eine Optimierung der Wirksamkeit der Rehabilitationsmaßnahmen erforderlich ist. Sie bilden eine wichtige Basis für Planung und Design von klinischen Studien, da sie ermöglichen, den Impact der Rehabilitationsmaßnahmen auf das Outcome qualitativ und quantitativ zu erfassen.