Alain Frigon, Faculté de Médicine / Université de Sherbrooke, Quebec, Kanada

Einfluss noradrenerger/serotoninerger Pharmaka auf Ausbildung neuer Nervenzellverschaltungen nach Rückenmarksverletzung

Gefördert in: 2010, 2011, 2012


Zur Übersicht

Durch Rückenmarksverletzungen geht der Einfluss des Gehirns und höhergelegener Abschnitte des Rückenmarks auf spinale Reflexbögen verloren und es bilden sich neue Verschaltungen aus.
Das Projekt untersucht die neu ausgebildeten spinalen Netzwerke bei chronischer Rückenmarksverletzung und die mögliche Beeinflussung mittels Pharmaka mit dem Ziel, therapeutische Ansätze zu finden.