Tobias Wendl, Liepold Lukas, Franz Wimmer und Manfred Bender
Tobias Wendl, Liepold Lukas, Franz Wimmer und Manfred Bender  © Alexander Schraufstetter

WIMMERs „champions. charity.“


Zur Übersicht

Ihr neuntes Wimmer Open stellte die Kunststoffverarbeitung Wimmer GmbH unter das Motto „champions. charity.“
Das Golfturnier lockte über 300 Gäste nach Traunstein/Wolkersdorf. Dort begrüßten Firmeninhaber Franz Wimmer und Geschäftsführer Klaus Lederbauer zahlreiche Olympiasieger, Weltmeister und prominente Gäste aus Wirtschaft und Politik. Die Abendveranstaltung stand ganz im Zeichen der guten Sache. „Es ist einfach großartig und einmalig was der Franz Wimmer hier wieder für den guten Zweck auf die Beine gestellt hat. Ich bin beeindruckt und möchte daher sehr gerne noch 10.000 € oben draufpacken“, so Kurt Montscher, ein Wiener Spediteur; guter Freund des Gastgebers und der Stiftung.
In Summe konnten so überwältigende 28.915 Euro für die Rückenmarksforschung gesammelt werden.Wolfgang Illek von Wings for Life durfte am Ende des Abend den Spendencheck entgegennehmen. „Wir sind dankbar für eure herzliche und großzügige Unterstützung. Irgendwann werden wir es schaffen, die Mädls und Jungs aus den Rollstühlen zu bringen! Dafür kämpfen wir mit Wings for Life und bedanken uns ganz herzlich für eure Spenden“.



Die Kunststoffverarbeitung Wimmer GmbH unterstützt uns seit 2009. Gesamt haben wir durch Ihre Spenden bereits knapp 170.000 Euro in die Rückenmarksforschung investieren können.