Worauf konzentriert sich die aktuelle Forschungstätigkeit?


Zur Übersicht

Die Forschung in Bezug auf Rückenmarksverletzungen erstreckt sich unter anderem auf die folgenden Bereiche:

  • Wiederherstellung von Nervenfasern (sog. Axone)
  • Minderung von zusätzlichen schädigenden Reaktionen im Gewebe nach der Verletzung (sog. Sekundärschädigung)
  • Ausbildung neuer Nervennetzwerke (sog. Stimulierung der Plastizität)
  • Neurorehabilitation
  • Einsatz von Stammzellen (zellbasierte Therapien)

Mehr finden Sie im Bereich Forschung