Laufen für Wings for Life


Zur Übersicht

Laura, Maria, Gabrijela und Andjela sind in der Abschlussklasse der BHAK/BHAS Innsbruck. Und sie sind Leistungssportlerinnen. Für die vier die perfekte Kombi, um im Zuge ihres Abschlussprojektes  ein Laufevent auf die Beine zu stellen.
Mitte Dezember luden die Schülerinnen Sportbegeisterte zum Baggersee in Innsbruck. „Startgeld war 10 Euro, außerdem hatten wir Sponsoren und sammelten freiwillige Spenden“, so die Tirolerinnen.  

Auf der rund 800 km langen Strecke, konnten 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Distanz dann vor Ort selbst bestimmen. „Es sind viele Läufer gekommen, die uns gar nicht kannten.“ Den Grund dafür kennen die Schülerinnen. „Wir machen das für die Rückenmarksforschung, mit dem Ziel alle Einnahmen an Wings for Life zu spenden. Das hat viele motiviert.“ 

 Betreuungslehrerin Karolina Bucher, Laura, Maria, Gabrijela und Andjela mit Wolfgang Illek von Wings for Life und Hanns Kinigadner.
Betreuungslehrerin Karolina Bucher, Laura, Maria, Gabrijela und Andjela mit Wolfgang Illek von Wings for Life und Hanns Kinigadner.  

Positiv überrascht waren die vier nicht nur vom Feedback zu ihrer gelungenen Veranstaltung, sondern vor allem von der großen Spendensumme. Am Ende des Tages konnten sie mindestens 900 Euro (einige Sponsorengelder kommen noch) in Form eines Checks übergeben. „Dass wir mit unserem Abschlussprojekt etwas Gutes tun konnten, freut uns sehr. Wir alle finden, dass Querschnittslähmung geheilt werden muss – das Thema geht uns alle an.“ 

Danke für die Organisation eurer Laufveranstaltung. Jeder Euro eurer Spende geht zu 100% in die Rückenmarksforschung und hilft, Querschnittslähmung heilbar zu machen. 

Wenn auch Sie eine Veranstaltung für uns planen möchten, melden Sie sich bei Wolfgang.illek@wingsforlife.com 
-
wir freuen uns :-)