Jackys neuer fünfter Geburtstag


Zur Übersicht

Im Mai 2012 widerfährt der zweifachen Judo-Staatsmeisterin Jacqueline „Jacky“ Raab bei einem ihrer zahlreichen Trainings ein schwerer Unfall: In einer Bodensituation fällt ihr ein Unbeteiligter so unglücklich gegen den Nacken, dass die Wirbelsäule der damals 24-Jährigen im Bereich des vierten und fünften Halswirbels luxiert und das Rückenmark dabei gedehnt und eingeklemmt wird. In einem Interview danach beschreibt die Wienerin, ihr Körper habe sich wie Feuer angefühlt – kaum auszuhalten.

Sofort wird sie ins Lorenz-Böhler-Unfallkrankenhaus eingeliefert und mehrstündig von einem Wirbelsäulen-Spezialisten operiert. Jacky spricht von einer professionellen medizinischen Versorgung, die sie vor einer Querschnittslähmung bewahrt hat. Tatsächlich erholt sich die Sportlerin wie durch ein Wunder und ist heute fast vollkommen genesen.

Jetzt – fünf Jahre nach ihrem schweren Unfall – ruft sie gemeinsam mit der Volksbank eine Spendenaktion für Wings for Life ins Leben, um auf Querschnittslähmung aufmerksam zu machen und die Forschung weiter voranzutreiben.

Alle Infos finden Sie unter: https://www.volksbank.at/jacky

Wir bedanken uns schon jetzt für diese Unterstützungsidee und bei allen Spendern und Beteiligten :-)