© Volksbank

Jacky für Wings for Life


Zur Übersicht

Mit einer Gesamtsumme von 37.000 Euro unterstützten Privatspender sowie Unternehmen in den vergangenen Wochen das Projekt Jacky für Wings for Life. 100 Prozent der Spendensumme fließen in aussichtsreiche Forschungsprojekte zur Heilung von Querschnittslähmung.

Die österreichische Judomeisterin Jacqueline Raab „Jacky“ hat sich für Wings for Life engagiert, da sie nach einem schweren Unfall im Mai 2012 nur knapp einer Querschnittslähmung entkam.

Der Scheck wurde am Samstag im Rahmen des Final Four Judo Wettkampfs in Perchtoldsdorf von Jacqueline Raab an Wings for Life übergeben. Geschäftsführerin Anita Gerhardter bedankte sich herzlich für die Spende und sagte: „Jacqueline ist eine tolle Frau und ihr großartiges Engagement freut uns besonders. Leider haben nur wenige Menschen so viel Glück im Unglück. Querschnittslähmung nach einer Rückenmarksverletzung ist kein Einzelschicksal. Gemeinsam mit renommierten Forschungsinstitutionen arbeiten wir daran, dass Querschnittslähmung eines Tages heilbar sein wird.“

Die junge Sportlerin Jacqueline Raab erzählte: „Man darf die Hoffnung nie aufgeben! Beim Unfall dachte ich, nun ist es vorbei. Durch die rasche ärztliche Hilfe sowie die Unterstützung meines Freundes Marcel Ott, der Familie und Freunden, habe ich gekämpft – ich kann heute wieder gehen und den Alltag meistern. Mit diesem Projekt will ich andere Betroffene unterstützen, die nicht mein Glück hatten.“

Der Dank gilt auch den Kooperationspartnern des Projekts: Volksbank Wien AG, ERGO Versicherung AG, cafe+co International Holding GmbH, Teambank Österreich, ARGE Hauptbahnhof Wien, Physiotherm.