Formel 1 in der Schule


Zur Übersicht

Formel 1 in der Schule ist ein internationaler Technologiewettbewerb, bei dem SchülerInnen im Alter von 11 bis 19 Jahren teilnehmen können. Ziel ist es einen Rennwagen mittels CAD zu konstruieren, anfertigen zu lassen und schließlich auch ins Rennen zu schicken. Unter anderem muss ein kleiner (ca. 20 cm großer und 55 g leichter) Bolide konstruiert und aus Balsaholz gefertigt werden.

Bei der Bewertung durch die Jury wird auf folgende Kriterien geachtet: Konstruktion, Fertigung, Reaktionszeit beim Anstechen der Gaspatrone, Fahrzeuggeschwindigkeit, Businessplan und die mündliche Präsentation. Der Sieger der Deutschen Meisterschaft darf dann an der Weltmeisterschaft teilnehmen.

Unter dem Namen "The Red Cheetah" ging mit Ilona Berger, Monika Bischof, Stefanie Kothgasser und Evelyn-Therese Duspiva vom BG/BRG Judenburg ein reines Mädchenteam aus Österreich an den Start. Ihr Rennauto, welches von einer CO2-Patrone angetrieben wurde, erreichte dabei auf einer Strecke von 20m über 130km/h.

Bei den regionalen Meisterschaften in Deutschland erreichten sie den sensationellen 4. Platz und aufgrund ihrer professionellen Präsentation erhielten sie spontan eine Wildcard für die Weltmeisterschaft in Abu Dhabi. Dort schafften sie es als absolute Rookies gleich auf den tollen 22. Platz von 33.

Da die Weltmeisterschaft zeitgleich mit dem Formel-1-Rennen in Abu Dhabi stattfand, nutzen die vier Mädchen die Gelegenheit, um ihren Boliden von prominenten Persönlichkeiten der Rennszene signieren zu lassen. Das Rennauto wird nun durch Unterschriften von Sebastian Vettel, Nico Hülkenberg, Michael Schumacher, Sergio Perez, Bruno Senna, Charles Pic, Susie Wolff, Alexander Wurz, Monisha Kaltenborn und Frederique Trouve geziert.

Zurück in Österreich fasste das Projektteam den Entschluss, ihr selbst entworfenes Rennauto zu Gunsten von Wings for Life zu versteigern. Dadurch wurden 300 Euro erzielt, mit welchen sie einen wertvollen Beitrag zur Rückenmarksforschung leisten.

Wir gratulieren den Mädchen zu ihren erfolgreichen Wettbewerbsteilnahmen und bedanken uns von ganzem Herzen für ihr wunderbares soziales Engagement.

Mehr Bilder anzeigen Weniger Bilder anzeigen