Facettenreiches Fundraising


Zur Übersicht

Die Fundraising-Aktionen der letzten Wochen hatten es in sich. Die einen verkauften gebrauchte Möbel, andere spendeten Einnahmen eines Brauchtumslaufs, um die Rückenmarksforschung zu unterstützen.

Ballfieber mit Mehrwert
Am 22. November traf der FC Red Bull Salzburg auf den SK Sturm Graz und nutzte dieses Bundesliga-Duell auch für die gute Sache. Knapp 10.000 Besucher fieberten beim 3:1 Sieg der roten Bullen mit. Ein Euro jeder Eintrittskarte wurde an Wings for Life gespendet. Der FC Red Bull Salzburg rundete dieses Spendenergebnis auf, sodass 10.500 Euro generiert werden konnten.

Skilegende Hans Knauß und Fußballer Andreas Ulmer bewarben den Wings for Life World Run.
Skilegende Hans Knauß und Fußballer Andreas Ulmer bewarben den Wings for Life World Run. 

Aus Gebrauchtem werden Spenden
Ebenfalls im November wurde ein Möbelflohmarkt von Red Bull Motorsport zugunsten Wings for Life veranstaltet. Rattan Möbel, Spiegel und Stühle wurden in einer großen Halle ausgestellt und zum Verkauf angeboten. So konnten 15.335 Euro eingenommen und an uns gespendet werden.

Traditionslauf für die Forschung
Seit einem Unfall vor knapp neun Jahren ist Markus querschnittsgelähmt. Seine Freunde liefen beim St. Martiner Krampuslauf mit, um Spenden für die Rückenmarksforschung zu sammeln. Sie übergaben einen Spendecheck über 1.000 Euro an uns.

Franz, sein Freund Markus und Elisa von Wings for Life.
Franz, sein Freund Markus und Elisa von Wings for Life. 
 

Laufschuhe und Kochlöffel
Helen Bennett nahm für Wings for Life am “Great South Run” in England teil. Außerdem arbeitet sie an einem Kochbuch – sämtliche Einnahmen wird sie nächstes Jahr an Wings for Life spenden.

Wir danken unseren kreativen Unterstützern von Herzen. Jede Spende an Wings for Life geht zu 100% an die Rückenmarksforschung.
Haben Sie auch eine Fundraising-Idee? Dann melden Sie sich bei elisa.krimbacher@wingsforlife.com