© martinlugger.com

Charity auf über 2000m


Zur Übersicht

„Wenn man so etwas erfährt, steht die Welt still“, erinnert sich Heinz Kinigadner vor 95 geladenen Gästen an den Unfall seines Sohnes Hannes vor zwölf Jahren. Anita Gerhardter hat ihn auf die Bühne gebeten, um über die Geschichte von Wings for Life zu sprechen. Dabei erzählt er von seinem persönlichen Impuls. „Man kann´s erst einfach nicht glauben, dass der eigene Sohn querschnittsgelähmt ist...“ Gemeinsam mit seinem Freund Dietrich Mateschitz gründete er deshalb 2004 die Stiftung Wings for Life, die Forschungsinstitute und Projekte weltweit fördert, um Querschnittslähmung zu heilen.
Menschen aus Wirtschaft, Film und Unterhaltung – darunter auch Initiator Franz Rauch - folgen seinen Worten aufmerksam. Sie sind ins Montafon nach Vorarlberg gereist, um einen gemütlichen und exklusiven Hüttenabend in der Nova Stoba zu verbringen. „Ich wünsche uns einen schönen Abend, an dem wir hoffentlich viel Gutes tun“, so der Stiftungsgründer. 

 (martinlugger.com)
© martinlugger.com

Dann übernimmt Moderator Tom Walek, erklärt die Auktion mit i-Pads und gibt einen Ausblick über den bevorstehenden Abend. Anschließend bittet er Reini Sampl und Wolfgang Illek zu sich. Beide erlitten eine Querschnittsverletzung und mussten lernen, ihren Alltag neu zu gestalten. „Ich bin Paraplegiker. Das heißt, ich kann meine Arme gut bewegen. Trotzdem hat es mir in der Zeit nach dem Unfall Stunden gekostet, meine Jeans wieder anzuziehen. Man muss sein Leben plötzlich rund um den Rollstuhl planen“, so der ehemalige Monoskifahrer Sampl. „Ich hatte meine Verletzung viel weiter oben und bin daher Tetraplegiker. Das heißt, ich kann nicht einmal meine Hände bewegen", übernimmt Wings for Life Kollege Wolfgang Illek. „Nach einem Beinbruch weiß man, dass alles wieder gut wird. Dass alles wieder verheilt. Bei einer Rückenmarksverletzung ist das anders. Man hat danach noch keine Aussicht darauf, je wieder aufstehen zu können.“

 (martinlugger.com)
© martinlugger.com

Später betritt der Mentalist Manuel Horeth die Tenne. Mit einem spannenden und unterhaltsamen Experiment übertrifft er die Vorstellungskraft der Gäste und versetzt sie in absolutes Staunen.

 (martinlugger.com)
© martinlugger.com

Der ausgelassene Abend wird mit der Bekanntgabe des diesjährigen Spendenertrages beschlossen. 264.260 Euro wurden heute für Wings for Life generiert. Geld, das zu 100% in die Rückenmarksforschung fließt um Querschnittslähmung zu heilen.  

 (martinlugger.com)
© martinlugger.com

Wir bedanken uns von Herzen bei allen Mitwirkenden und den großzügigen Spendern für diese überwältigende Summe!