2014: Beginn einer globalen Bewegung


Zur Übersicht

Wings for Life wird 10 Jahre alt. Wir blicken zurück, was in dieser Zeit passiert ist. Heute: Das Jahr 2014

Am 4. Mai 2014
... um Punkt 10.00 Uhr UTC fiel in 34 Veranstaltungsorten auf 6 Kontinenten zeitgleich der Startschuss zum Wings for Life World Run.



35.397 Teilnehmer
... liefen für alle jene, die es aufgrund einer Rückenmarksverletzung selbst nicht mehr können.  



Ziel aller Läufer
... war es, so lange und so weit wie möglich zu laufen, bis sie von herannahenden „Catcher Cars“ eingeholt wurden.



Ein großes Dankeschön
... an dieser Stelle an alle Teilnehmer, Helfer, Sponsoren und all jene, die an der Verwirklichung dieses Charity-Events beigetragen haben. Aufgrund des großen Erfolges gibt es am 3. Mai 2015 die zweite Auflage des Wings for Life World Run.
 


Auch in der Forschung
... ging es voran. Wir steigerten die Gesamtzahl der geförderten Projekte von 82 auf 110.  

Ein spannendes Forschungsprojekt
… wird in Kooperation an einer deutschen und einer schwedischen Universität durchgeführt werden. In ihrem eleganten Ansatz werden Marisa Karow und Christian Göritz versuchen, bereits vorhandene Zellen, die nach einer Verletzung die gliale Narbe bilden, umzuprogrammieren zu Myelin-bildenden Zellen. Damit soll einerseits die Narbe, welche die Axonregeneration blockiert, verkleinert werden und andererseits verlorengegangenes Myelin nachproduziert werden

Was sonst noch
... so geschah: Der Cord Club fand zum zweiten Mal statt, ebenso die Europäische Neurotrauma School für Nachwuchswissenschaftler. Wir veranstalteten das 6. Wissenschaftliche Symposium, starteten unsere Fundraising-Plattform und freuten uns sehr über spannende Spendenaktionen und das herausragende Engagement unsere Unterstützer.

Aber das Beste
... ist, dass mit heutigem Stichtag in 2014 noch ein komplettes Halbjahr vor uns liegt.

Lesen Sie auch den Rückblick auf die Jahre 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012 und 2013.